Bündner Wohneigentum

Zeitschrift des Hauseigentümerverbands Graubünden

Ausgabe 114 | September 2021

Zurück zur Übersicht

Dach ist nicht gleich Dach

Bei der Gebäudehülle spielt das Dach eine wichtige Rolle. Deshalb sind regelmässige Kontrollen sowie Unterhalt wichtig. Eine Überprüfung durch den Fachmann ist eine gute Prävention und schützt vor grösseren Schäden.

Wie geht der Fachmann bei einer Überprüfung des Daches vor und welche Faktoren werden berücksichtigt und in einer Zustandsanalyse festgehalten?

Ein Dach ist komplexer als gedacht

Zunächst werden Art der Bedachung, Konstruktion und Materialisierung beurteilt. Ein Dach wird in seiner Komplexität oft unterschätzt. Es geht beispielsweise um die Frage, ob das Dach mit Kunststoff oder mit einem bitumigen System abgedichtet ist? Sind die Entwässerungen frei und am tiefsten Punkt? Auch eine Beurteilung, ob das verbaute Material schadstofffrei, oder mit Schadstoff behaftet ist, muss vorgenommen werden. Ebenfalls ist zu klären, ob die Fugen intakt sind und der Lüftungsquerschnitt noch gewährleistet ist.

Kleine Mängel können gravierende Folgen haben.

Die Örtlichkeit

Dann beurteilt der Fachmann, ob die Liegenschaft für Kontrollzwecke gut zugänglich ist. Hat die Liegenschaft einen Dachausstieg? Sind Absturzsicherungen vorhanden? Wie hoch ist das Gebäude? Könnte es mit Leitern begangen werden oder braucht es eine Hebebühne, gibt es Parkplätze, hat es Bäume mit viel Laub neben der Liegenschaft?

Die Rinne ist mit Moos verstopft. Der Abfluss ist nicht mehr gewährleistet. Die Rinne muss gereinigt werden.
Der Verputz am Kamin platzt ab. Der Kamin muss neu mit Verputz, oder mit Blech bekleidet werden.

Alter der Bedachung

Selbstverständlich ist das Alter des Gebäudes und der Bedachung ein wichtiger Beurteilungspunkt. Der Alterungsprozess der unterschiedlichen Materialien ist im Grundsatz verschieden und hängt direkt mit der Qualität des ursprünglich gewählten Materials zusammen.

Kleine Mängel können gravierende Folgen haben

Durch einen regelmässigen Unterhalt hat man Gewähr, dass die Liegenschaft dem Wetter standhält. Auch der Wert wird dadurch erhalten. Aus kleinen Mängeln können gravierende Folgeschäden resultieren.

Wenn das Dach von einem Fachmann regelmässig geprüft wird, können zum Beispiel allfällig gebrochene Ziegel ausgewechselt werden. Ist die darunterliegende Lattung faul, wird diese im selben Arbeitsgang repariert. So kann ein Dach mit geringem Kostenaufwand erhalten und grössere Schäden vermieden werden.

Die Erkenntnisse der regelmässigen Wartungen ergeben einen Überblick über den Zustand der Bedachung. Es kann evaluiert werden, in welcher Zeitspanne was für Massnahmen notwendig werden. Damit entsteht Planungssicherheit.

Nachhaltigkeit bedeutet bewahren des Bestehenden

Jede Liegenschaft braucht eine dichte Gebäudehülle. Die Funktionalität und die damit verbundene Langlebigkeit ist nur so gewährleistet. Mit einem regelmässigen Unterhalt kann man direkt Einfluss darauf nehmen.

Grundsätzlich kann man davon ausgehen, dass ein geneigtes Dach eine höhere Lebenserwartung aufweist als ein flaches Dach.

Karl Studach, H. Studach’s Erben AG, Chur

Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten

Volles Haus bei der Generalversammlung des HEV Chur Regio

Lesen

Invasive Neophyten sofort erkennen und nachhaltig bekämpfen

Lesen